preloader

Haarpflege - Feines Haar

Kein Haar gleicht dem anderen. Während normales Haar eine Dicke von etwa 0,05 bis 0,07 Millimetern aufweist, gilt alles darüber als dickes Haar. Darüber hinaus gibt es aber auch Haare, die nur eine Dicke von rund 0,02 bis 0,04 Millimetern aufweisen. In diesem Fall wird vom sogenannten feinen Haar gesprochen. Wie dick Ihr Haar ist, können Sie selbst oftmals überhaupt nicht beeinflussen, denn dies ist allgemeinhin genetisch bedingt. Im Durchschnitt weist der Kopf einer europäischen Frau etwa 120.000 bis 150.000 Haare auf. Aber auch die Haarfarbe spielt bei der Anzahl der Haare eine relevante Rolle. So haben zum Beispiel Blonde mit rund 150.000 Haaren die meisten Haare auf dem Kopf, Schwarzhaarige etwa 110.000, Brünette etwa 100.000 und Rothaarige mit rund 75.000 die wenigsten. Allerdings spielt es in der Regel keine wesentliche Rolle, ob Sie nun 100.000 oder 150.000 Haare auf dem Kopf haben, denn mit dünnem Haar wirkt es einfach immer platt und unzureichend.

Diese Ursache hat feines Haar

Wie bereits erwähnt ist die Ursache für feines Haar eine Sache der Genetik. Die Struktur der Haare wird also für gewöhnlich erblich bedingt an die Nachkommen weitergegeben. Es kann allerdings aber auch vorkommen, dass einst dickes Haar mit den Jahren dünner wird. Die Gründe dafür können oftmals eine Mangelerscheinung an wichtigen Nährstoffen sein, wie etwa eine unzureichende Versorgung mit Spurenelementen, Aminosäuren, Zink oder Vitamin D. Gerade bei Frauen kann es zudem vorkommen, dass diese während der Menopause aufgrund einer hormonellen Umstellung ebenfalls feineres Haar bekommen.

Eine weitere Möglichkeit, weshalb viele Menschen feines Haar bekommen, ist eine Schilddrüsenerkrankung, wie zum Beispiel eine Schilddrüsenunterfunktion. Dadurch, dass feines Haar generell in der Regel deutlich weniger Keratin enthält als normales oder gar dickes Haar, ist es auch bei weitem nicht so stark und liegt deshalb meist platt auf dem Kopf auf, wodurch es noch einmal zusätzlich dünner wirkt als es ohnehin schon ist.

Dadurch wird feines Haar begünstigt

Wenn Sie zu falschen Pflegeprodukten greifen, dann können Sie Ihr Haar noch einmal zusätzlich dünner erscheinen lassen, als es das wirklich ist. Um dünnes Haar nicht zu sehr zu strapazieren, sollten Sie deshalb unter keinen Umständen zu häufig und auch nicht falsch waschen. Auch das Kämmen von feinem Haar kann es unnötig strapazieren. Vor allem wenn das Haar feucht ist, ist es besonders anfällig, weshalb Sie auch gerade dann auf die richtige Pflege achten sollten. Dies bedeutet zum Beispiel keine starke Hitze durch etwa das Glätteisen, den Föhn oder einen Lockenstab und nach Möglichkeit auf viele chemische Colorationen, die Stoffe enthalten, welche in einer Coloration schlichtweg nichts zu suchen haben, zu verzichten. Aber auch Wind, Sonne, Regen, Salzwasser, Chlor und einige weitere externe Einflüsse können dünnes Haar zusätzlich schädigen und es dünner werden lassen.

So pflegen Sie feines Haar richtig

Bei der Pflege von feinem Haar sollten Sie sich niemals für das erstbeste Pflege- oder Stylingprodukt entscheiden, welches Ihnen in die Hände fällt. Durch die Inhaltsstoffe vieler Pflegeprodukte wird feines Haar zusätzlich beschwert, wodurch es noch kraftloser und instabiler wirkt als ohnehin schon. Dadurch, dass feines Haar von Natur aus sehr nah am Kopf anliegt, wird es auch entsprechend schneller fettig, wodurch es zusätzlich beschwert wird. Um dem entgegenzuwirken, sollten Sie Ihr Haar deshalb nicht nur häufiger waschen, sondern außerdem zu einem milden Shampoo greifen, welches nur recht sparsam dosiert werden sollte. Wie so oft ist auch hier weniger manchmal mehr, denn durch zu viele Pflegestoffe kann das Haar schnell auch wieder zu sehr belastet werden.

Nun wird feines Haar zwar gerade am Ansatz schnell fettig, da es nah an der Kopfhaut anliegt. Die Haarspitzen hingegen sind bei feinem Haar meist besonders trocken und bedürfen entsprechend einer ganz anderen Pflege. Trotzdem sollten Sie aber tunlichst nicht zu einem Pflegeprodukt für trockenes Haar greifen, welches es mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgt. Dadurch würde das Haar nur ebenfalls wieder zu schwer fallen. Deshalb ist es besser, wenn Sie sich für ein Pflegeprodukt entscheiden, welches das Volumen des Haars fördert. Um dies zu erreichen, sollte das Pflegeprodukt insbesondere Keratin enthalten, welches das Haar von innen heraus stärkt.

Auch bei der Trocknung von feinem, feuchtem Haar ist besondere Sorgfalt zu walten, da das Haar wie bereits erwähnt in feuchtem oder nassem Zustand wesentlich anfälliger ist. So kann es beispielsweise schnell passieren, dass das Haar bricht oder die Haarstruktur anderweitig geschädigt wird. Trocken Sie das Haar daher auf keinen Fall mit einem Handtuch, indem Sie dieses kräftig durch das Haar rubbeln. Besser ist es, wenn Sie das Haar nur sanft mit dem Handtuch abtupfen, um so die Nässe aus dem Haar zu drücken. Wickeln Sie das Haar anschließend in ein weiteres, trockenes Handtuch und lassen Sie es an der Luft trocknen.


Marken bei uns im Shop
BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN
Trends, angebote & Gutscheine
Jetzt Anmelden und einen 5 € Gutschein bekommen.
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.
** gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte unseren Versandinformationen.
Konzeption & Realisation von www.creeb.de
Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse!
Benachrichtigung per E-Mail
Afterbuy-Shop